Tag 27 – Home sweet home

Vor der Lagune Cottbus haben wir heute lange ausgeschlafen.

Zunächst stand ein schwieriger Geocache in einem „Mini-Lostplace“ auf dem Programm, für den man auch ein Boot brauchte. Da es nicht weit von der Lagune war, fuhren wir mit Fahrrädern beladen mit SUP und Kompressor los. Wir kamen an einen spannenden Ort und konnten mit unsere Ausrüstung den Cache finden.

Cottbus hat uns für den Zwischenstopp gut gefallen.

Der nächste Stopp sollte dann Aurich sein. – An der Ostsee ist seit einigen Tagen laut Wetterberichten im Internet kein gutes Wetter und wieder Richtung Süden wollten wir natürlich auch nicht.

Also, erstmal nach der Katze schauen… Sie ist wohlauf! Vielen Dank an Martina, Kay, Christoph und Kristin!

Das WoMo hat gut durchgehalten. Sowohl Schiebetür als auch Kühlschrank haben uns nicht mehr im Stich gelassen.

Und um die Frage nach dem Fisch oder Hai nicht ungeklärt zu lassen – es war ein Katzenhai!

Wir sind froh über unsere Erlebnisse und die schöne Zeit!

11.530 km in 28 Tagen durch 20 Länder